In und mit meinen Collagen möchte ich keine neuen Welten schaffen, sondern sie sind eine subjektive Reaktion auf all das, was ich sehe, erlebe und empfinde.
Daraus entstehen meine eigenen, inneren Bilder, die ich in Form von Collagen umsetze.
Ich baue und gestalte die Bilder so, dass sie eine Einheit bilden und eine Aussage enthalten.
Die Collagen dürfen auch ruhig rätselhaft wirken und durchaus anders ankommen, als ich sie gemeint habe. Hauptsache ist, dass die Bilder „wirken“ auf die Betrachter*innen.

„HIN UND WEG“

Collagen, Acryl- und Gouachegemälde

Zu sehen sind die Bilder im Dezember und Januar
nach telefonischer Anmeldung: 06403-76014

Foto: Rieger (Gießener Anzeiger)

Artikel im Gießener Anzeiger: „Lang-Gönserin ließ sich von Tunesien und Island inspirieren

Artikel in der Gießener Allgemeinen: „Werke von Island und Tunesien geprägt

Nächste Seite »