Der Mensch der nicht liebt, taugt nichts,
er wird zwar leben, aber den Sinn des Lebens versäumt er.

Ich schließe die Augen und atme Ruhe,
ich schließe den Mund und atme Schweigen,
ich schließe die Ohren und atme Stille.
Ich horche nach innen zur Mitte.
Ich hole mich ein.

Mitten in mir liegt, was ich suche:
Freude an dem, was ich bin,
Mut zu dem, was ich könnte,
Gedanken an alles, was war,
ein Lächeln für heute,
Hoffnung für morgen.
Mitten in mir lässt er sich finden:
Sinn für mein Leben.

Das Auf und Ab in der Zeit.
Die Dualität des Lebens.
Das ist meine Erfahrung.

Die starken Momente
bleiben für immer.
Auch das weiß ich.

Jorge D.R.

Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft.
Die Vergangenheit ist nicht mehr.
Die Zukunft ist noch nicht gekommen.
Das Leben ist hier und jetzt.

Siddhartha Gautama

Frühes Blühen (Gouache)

Willst du glücklich sein im Leben,
Trage bei zu andrer Glück,
Denn die Freude, die wir geben,
Kehrt ins eigne Herz zurück.

Marie Calm (1832 – 1887), deutsche Schriftstellerin, Pädagogin und Frauenrechtlerin

Fortunas Füllhorn (Collage)

Leben und genießen

Farbe ist Leben 105

Lass Farbe
wirken auf den Geist,
auf die Seele.
Denn Farbe ist Macht.

Gemütsstimmungen werden durch Farben verstärkt; Farbe hat Macht.

Farbe ist Leben.
Farben sind Kinder des Lichts.
Licht ist Leben.