Meer der Frühe

Hier lass mich rasten. Und auch mich ein wenig die Natur betrachten.
Des Meeres Frühe und des wolkenlosen Himmels
leuchtendes Violett und dort die gelbe Küste; alles
schön und prächtig im Widerschein des Lichts.

Hier lass mich rasten. Umd mir vormachen, dass ich das alles sehe
(für einen Augenblick sah ich es wirklich, beim ersten Innehalten);
und nicht auch hier meine Wahngebilde,
meine Erinnerungen, die Trugbilder der Lust.

Konstantinos Kavafis, 1863-1933

Tiefes Blau

Tiefes Blau

Meer der Frühe, GR

Meer der Frühe, GR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.